Mon

24.

September

Greifenseelauf - 2018
Geschrieben von: Karen Kleiner   

Bericht geschrieben von Salvi Valenti

Ich hatte am Samstag mit dem Greifenseelauf meinen Saisonabschluss. Leider hatte ich mir am 22. August einen Hexenschuss eingefangen - oder was in die Richtung. Jedenfalls konnte ich mich 14 Tage lang fast nicht mehr bewegen. An Training war gar nicht zu denken. Ich war dann ein-, zweimal Schwimmen in der Hoffnung, es helfe. Letzte Woche war ich dann, so als Vorbereitung zum Lauf, noch zweimal auf dem Laufband.

Da ich da keine grösseren Schmerzen verspürte und ich den Drang hatte, am Greifenseelauf teilzunehmen, habe ich dieses Unterfangen in Angriff genommen und bin am Samstag mit gemischten Gefühlen gestartet. Die Bedingungen und die Stimmung waren perfekt! Ein kurzer Check beim Einlaufen ob alles hält und das sah so weit gut aus. So startete ich die Mission Halbmarathon. Ich konnte bis Kilometer 15 meine Pace halten, obwohl ich mir bei km 4 den Fuss vertrampt hatte. Bei den letzten 6km musste ich das Tempo dann doch drosseln und mir sagen: "He du schaffst es, geniesse den Lauf einfach bis zum Ende und halte das Tempo!".

So kam ich doch noch in Ziel und war mit meiner Zeit von 1:48:47 auch ganz zufrieden - vor allem auch, dass der Rücken mitmachte! Am Sonntag Morgen kam dann allerdings die Ernüchterung, der Rücken liess grüssen und ich konnte mich nur noch wie ein 80-jähriger bewegen. Jetzt heisst es, gut erholen und vor allem auch dem Rücken gut Sorge zu tragen.

Greifenseelauf - 2018
Kat / Rang Name Zeit
M50 / 202. Salvi Valenti 1:48:47